Maschinenweiter Modus

Zero Install’s Desktopintegration wird üblicherweise pro-Benutzer angewendet. Wenn Sie eine Anwendung für alle Benutzer auf einem Rechner “installieren” möchten, können Sie auf den maschinenweiten Modus wechseln. Start Menü Einträge, Desktopsymbole, Dateitypzuordnungen, etc. werden dann in ihren jeweiligen maschinenweiten Orten angewendet.
Obwohl die Desktopintegration dann von allen Benutzern geteilt wird, werden die tatsächliche Auflösung und der Download der Implementierungen immer noch von individuellen Benutzern aufgeführt. Dies ermöglicht es Anwendungen ohne administratives Eingreifen zu aktualisieren und erlaubt Benutzern die Angabe von eigenen Versionseinschränkungen. Um unnötige Duplizierung von Anwendungsdateien zu vermeiden, setzen Sie den Store Dienst ein um einen Implementierungscache zwischen allen Benutzern zu teilen.

Verwendung
Der maschinenweite Modus kann eingesetzt werden, indem man die --machine Option zu einem der folgenden Befehle hinzufügt:
0install add, 0install integrate, 0install remove, 0install sync
Sie können auch 0install central --machine ausführen, um das normale GUI zur Verwaltung von maschinenweiter Desktopintegration einzusetzen.

Sync
Zero Install Sync verwendet das gleiche Benutzerkonto für den maschinenweiten Modus, den es auch für den pro-Benutzer Modus einsetzt. Es nutzt jedoch einen getrennten Datenspeicher auf dem Server. Das bedeutet, dass ein einzelner Sync Account verwendet werden kann, um sowohl Benutzerkonten wie auch Maschinen/Rechner zu synchronisieren.
Stellen Sie sicher, dass nur ein einzelner Benutzer Sync im maschinenweiten Modus auf einem Computer ausführt, ansonsten werden Dinge durcheinander geraten.