Export

Zero Install kümmert sich automatisch darum, Anwendungen und ihre Abhängigkeiten herunterzuladen, wenn Sie sie auf Ihrem Computer ausführen. Es ist allerdings manchmal hilfreich, alles was zum Ausführen einer Anwendung benötigt wird herunterzuladen und zu exportieren, zum Beispiel für Rechner ohne oder mit sehr langsamer Internetverbindung.

Unter Linux können Sie das Tool 0export verwenden, um selbst-installierende Pakete zu erstellen.

Unter Windows können Sie die Befehlszeile verwenden, um 0install export auszuführen. Der folgende Befehl lädt zum Beispiel sowohl VLC wie auch eine Kopie von Zero Install selbst nach D:\VLC herunter:

0install export --include-zero-install http://0install.de/feeds/VLC.xml D:\VLC

Die resultierende Verzeichnisstruktur sieht dann in etwa so aus:

D:\VLC\import.cmd
Eine Stapeldatei zum Importieren des Inhalts auf Rechnern, auf denen Zero Install bereits eingerichtet ist.

D:\VLC\run VLC media player.exe
Eine modifizierte Version des Bootstrappers zum Importieren des Inhalts und Ausführen von VLC auf Rechnern, auf denen Zero Install eventuell noch nicht eingerichtet ist.

D:\VLC\content\http%3a##0install.de#feeds#cli#netfx.xml
D:\VLC\content\http%3a##0install.de#feeds#VLC.xml
D:\VLC\content\http%3a##0install.de#feeds#ZeroInstall.xml
D:\VLC\content\85A0F0DAB46EE668.gpg

Die heruntergeladenen Feeds und die GnuPG Schlüssel, die verwendet wurden um sie zu signieren.

D:\VLC\content\sha256new_IL63KHAPWQB5BAP6IP3THSOZTBYN6JSFEKDZCDSJ5PJGDR5XNXSQ.tbz2
D:\VLC\content\sha256new_JK4MYOTWFLQ5IPRGBGA6IW7TQU3OENVGJYLLGP76KUNIKGDZZACA.tbz2

Die Implementierungen, die für VLC und Zero Install ausgewählt wurden, als Tar Bzip2 Archive komprimiert und nach ihren Digests benannt. (Sie können einzelnen Implementierungen auf diese Weise mit 0install store export DIGEST AUSGABE-ARCHIV exportieren.)